Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4815426
Besucher seit 09/2002

John Bonham


John Bonham Als Drummer ist es meist besonders schwer, eigene Akzente zu setzen und sich in den Vordergrund zu spielen. John Bonham war einer derjenigen, die es geschafft haben. Und das nicht wegen einer exzentrischen Art oder irgendwelchem Rockstargehabe, sondern weil er es immer wieder von neuem geschafft hatte, die Fans mit seinem Drumming zu begeistern und in Atem zu halten.

Vor allem live war John ein Garant für gute Auftritte, und nicht zuletzt mit seinem Drumsolo "Moby Dick" mit einer Länge von einer halben Stunde (!) legte er die Meßlatte für alle von Led Zeppelin beeinflußten Bands enorm hoch. Und letztlich war es nicht nur das Gitarrenspiel von Jimmy Page, das revolutionäre Ausmaße auf die gerade entstehende Szene zu jener Zeit, und etwas später auf die NWOBHM hatte, sondern vor allem auch Johns mächtiges Drumming. Und das, obwohl er in seinem Leben nicht eine einzige Stunde Unterricht darin genommen hatte.

Als John am 25. September 1980 an den Folgen von übermäßigem Alkoholgenuß starb, starb mit ihm die Legende Led Zeppelin. (Dennis)


Seine Werke:

Led Zeppelin - I (1969)

Led Zeppelin - II (1969)

Led Zeppelin - III (1970)

Led Zeppelin - IV (1971)

Led Zeppelin - Houses of the Holy (1973)

Led Zeppelin - Physical Graffiti (1975)

Led Zeppelin - Presence (1976)

Led Zeppelin - The Song remains the Same (1976)

Led Zeppelin - In Through The Out Door (1979)

Led Zeppelin - Coda (1982)



   
 Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword