Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697036
Besucher seit 09/2002


Satan - Court in the Act
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Jahr

1983

Rezensent

Mansur - The Metal Messiah

Dies war eins der absolut letzten Alben, der NWOBHM, das noch 1983 veröffentlicht wurde. Zum Glück kann man heute nur noch sagen, denn nach 1983 ging die besagte Bewegung im Zuge der amerikanischen Speed- und Thrash Metal Bands unter. Aber auch nach über 20 Jahren hat diese Scheibe nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Sie klingt so richtig schön hart und nicht so überproduziert, wie viele der heutigen Alben. Aber letztendlich ist es das Songmaterial, das diese CD zum Klassiker machte. Und jenes ist erstklassig: "Trial by Fire" (genial), "Break Free" (schön schnell und packend) oder "Alone in the Dock", das diesen, "das will ich noch mal hören" Effekt hat, sind durchweg überragend. Aber auch die restlichen Songs sind klasse. Sänger Brian Ross, der kurz zuvor zur Band stieß, war ein echter Glücksgriff für Satan, da er in absoluter Höchstform auf dieser Scheibe singt und auch in den höchsten Tonlagen alle Töne perfekt trifft. Hier zeigt sich was für großartige Musiker Satan doch waren. Die Songs sind durchaus vertrackt, aber zum Glück nie auf Kosten der Nachvollziehbarkeit. Trotzdem ist dieses Album gewöhnungsbedürftig, aber dies ist nur gut so, denn man entdeckt immer wieder neue Nuancen. Leider wird diese Art von "normalem" NWOBHM betontem Heavy Metal heute gar nicht mehr gespielt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword