Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4799610
Besucher seit 09/2002


Unchain - Unchain
Metalspheres Info-Box

Genre

Hardrock

Label

Metal Heaven

Rezensent

Dennis

Was soll man bloss von einer Band halten, die sich - schenkt man ihrer Webseite Glauben - schon vor dem Release ihrer ersten CD auflöst? Ich find's schade, denn die Schweizer Unchain (vormals Mines) hauen mit ihrem selbstbetitelten Debut ein richtig gutes Hardrock-Album raus, das ihren Landsmännern von Shakra oder Krokus kaum nachsteht und den heutigen Gotthard um Längen den Schneid abkauft. Einen Blues-Song wie "Yesterday" brauche ich auf solch einer Platte zwar nicht, aber da sind ja noch acht weitere Lieder, die ordentlichen bis hervorragenden Hardrock bieten, der alles zu bieten hat was eine gute Band in diesem Genre auszeichnet: Knackige Riffs, schönen Gesang, eine kraftvolle Produktion und exakt die Melodien die man braucht, um den Funken auf den Hörer überspringen zu lassen. Klar kommt man da nicht umhin, eben jene Bands mal ganz kräftig zu zitieren, aber mal ehrlich, kümmert das wirklich irgendwen, wenn die Songs so gut gemacht sind wie hier? Da lohnt es sich fast gar nicht, einzelne Stücke hervorzuheben, denn alle (acht) haben ihren eigenen Charakter, auch wenn man immer merkt, daß das hier alles zusammen gehört. Beim grandiosen "Secret Garden" zeigt die Richtung beispielsweise ein wenig in die Poserecke, das groovige "Steal my Baby" rockt dann wie die Hölle und "Sabrina" trieft an allen Ecken und Enden nur so mit seinen Klischees. Genau so muß es sein damit die ganzen Sabrinas dieser Welt den Musikern ihre Herzen zuwerfen! Oder ist mit der ominösen Unbekannten etwa das hübsche Mädel auf dem Backcover gemeint? Wie auch immer, während Euer Redakteur diese Zeilen schreibt ist die CD im Player auch schon fast wieder am Ende eines weiteren Hördurchlaufs angelangt, aber an dem eingangs erwähnten Eindruck hat sich noch immer nichts geändert: Mit etwas mehr Durchhaltevermögen und ein wenig Promotionsaufwand seitens der Plattenfirma wäre hier für die Zukunft wesentlich mehr als nur ein gutes Album drin gewesen.

Nachtrag 21.3.2005: Unchain haben uns heute kontaktiert um uns mitzuteilen, dass es die Band auch weiterhin, wenn auch in einer anderen Besetzung geben wird. Viel Erfolg!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword