Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4697724
Besucher seit 09/2002


Lullacry - Vol. 4
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Rock

Label

Century Media

Rezensent

Fabi

Das rockt!! Das müsste als Review eigentlich schon ausreichen, aber das würde der finnischen Band um Frontelfe Tanja auch nicht gerecht werden. Eigentlich klingen Lullacry typisch finnisch, allerdings mit entschieden mehr Power im Allerwertesten als die meisten ihrer Kollegen, so treten Songs wie der Opener "Perfect Tonight" oder das knallige "Fire within" kräftig in selbigen. Die Band versteht es aber auch melodischere Töne anzuschlagen ohne dabei anbiedernd zu klingen ("Heart shaped Scars"). Im Vergleich zu den beiden Vorgängern hat es den Anschein, dass diesmal ein paar Up-Tempo Songs mehr auf der Platte gelandet sind, was dem Ganzen noch mehr Drive verleiht. Auch ist diesmal die Trefferquote bei den Refrains recht hoch, und ein richtiger Ausfall ist auch nicht auszumachen. Sängerin Tanja hat es nicht nötig einen auf Operndiva machen zu müssen, sondern gibt sich als gestandene Rockröhre, die mal schreit, mal säuselt oder einfach nur schön singt. Der Sound ist schön fett und die Klampfen braten amtlich, so daß es auch hier nix zu meckern gibt.
Macht zusammen ein geiles modernes Heavy Rock Album, welches eigentlich viele Freunde in den verschiedensten Fanlagern finden müsste.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword