Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4775678
Besucher seit 09/2002


Widow - On Fire
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Label

Cruz del Sur

Rezensent

Dennis

Neuer Stoff aus Amiland! Widow nennen sich die fünf Musiker, die hier nach "Midnight Strikes" (2004) mit ihrem zweiten Album daher kommen. Mit der Aufnahme von Sängerin Lili war die Formation zur Entstehung von "On Fire" zu einem Quintett angewachsen, und das tut der Truppe hörbar gut. Musikalisch ist bei Widow sowieso alles im Lot, die Songs tönen abwechslungsreich und voller Power aus den Boxen und die Spielfreude ist an allen Ecken und Enden zu hören. Die amerikanische Herkunft ist zwar so gut wie gar nicht zu identifizieren, aber dafür wissen die schönen Doppelleads ein ums andere mal zu gefallen, und auch das Songmaterial hat über weite Strecken schon recht hohes Niveau. Zwar treffen nicht alle Titel ins Schwarze ("Here to Stay" ist z.B. ziemlich langweilig geworden), aber insgesamt hinterläßt "On Fire" schon einen sehr hörenswerten Eindruck. So richtig Spaß machen Widow jedoch erst aufgrund der schon erwähnten Gesangsleistung. Zum einen ist Lili eine relativ gute Sängerin, die schon alleine deshalb punktet, weil sie ohne jeglichen Kitsch auskommt. Und dann ist da auch noch der zweite Sänger Cristof, dessen cleaner Gesang nicht weniger Klasse besitzt als das Gekeife, mit dem er die notwendige aggressive Note in die Songs bringt. Nicht daß wir uns falsch verstehen, mit melodischen Death Metal Bands a la In Flames, wie es von vielen "Experten" der "Fachpresse" gerade publiziert wird, hat das hier trotz der Ähnlichkeiten beim Gesang absolut nichts zu tun. Widow sind mit jeder Faser traditionelle Vertreter ihrer Zunft. Vielleicht nicht die allerbesten (die weitaus meisten Klassiker wurden hier eh schon vor 20 Jahren geschrieben), aber dafür halten sie die Fahne mit all ihrem Herzblut hoch hinauf in den Wind, der dem Metal von Zeit zu Zeit kräftig entgegen zu wehen scheint. Schade nur, daß Lili die Band in der Zwischenzeit schon wieder verlassen hat. Doch auch so bin ich sicher, daß Widow ihren Weg weiter gehen werden. Zumindest sofern diese feine Band Eure Unterstützung erfährt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword