Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4667388
Besucher seit 09/2002


Malpractice - Deviation from the Flow
Metalspheres Info-Box

Genre

Power / Progressive Metal

Label

Spinefarm Records

Rezensent

Fabi

Mit ihrer vierten Veröffentlichung machen es einem die Finnen von Malpractice nicht gerade einfach, denn sie setzen sich zielsicher zwischen alle Stühle. Die Jungs sind ohne Frage geile Musiker und auch an Sound und Optik gibt's nix zu mäkeln. Allerdings können sie sich nicht entscheiden ob sie nun lieber 'ne Progressive Metal Band sein wollen oder doch eher dem Melodic Power Metal frönen sollen. Den Proggies sind sie mit Sicherheit zu glatt und den Power Metal Fans nicht eingängig genug. Wäre aber schade, wenn die Platte dadurch komplett untergehen würde, denn gute, klischeefreie Musik enthält sie allemal. So ist sie in erster Linie geeignet für Fans, die sich naturgemäß in beiden Lagern wohl fühlen. Mit "The Industry" und "The long Run" finden sich aber zumindest noch ein paar veritable Ohrwürmer, welche sich als Anspieltips anbieten, wohingegen Songs wie "Circles in the Sand" eher was für die Entdecker unter den Hörern sind. Als Vergleich könnte man vielleicht Pagan's Mind heranziehen, auch wenn Malpractice einen guten Zacken melodischer zu Werke gehen. Alles in allem ?ne spannende Platte, zumindest für open-minded Metal Fans.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword