Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4814617
Besucher seit 09/2002


286 - Profiled
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock?n Punk?n Roll

Label

Guerilla Underground

Rezensent

Christian

Rock fucking Roll frisst Punk und taumelt angetrunken und pöbelnd durch die Straßen. Eine sehr interessante Horde, die da musiziert. Da trifft Südamerika auf die USA, Punk auf Glamrock und AC/DC auf die Ramones. Man hört, dass die Typen ganz einfach Spaß an ihrer Musik haben und sich einen feuchten Mist um die Szene und Konventionen kümmern. Erinnert ein wenig an alte Accüsed. Der geneigte Hörer bekommt hier fünf wirklich coole Tracks zu hören, aus denen C.O.C., Mötley Crüe, alte Danzig und eben Ramones bzw. AC/DC herauszuhören sind. Dieser Sound tritt Po und ist somit ja doch wieder eine Bank, da so ziemlich jeder Rocker oder Punker mit den Obengenannten etwas anfangen kann ? und will. Aber ich denke nicht, dass 286 vorsätzlich auf diese Hörer und potenziellen Käufer schielen. Wer richtig Bock auf Arschtritt und spaßgetriebene Musik hat, der sollte einfach einmal Track 3, "Broken peace" anchecken. Wie allerdings die Band, die zur Hälfte aus Argentiniern besteht und in L.A. beheimatet ist, an ein Mastering in Dresden kommt, bleibt wohl ein Geheimnis der globalen Vernetzung...



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword