Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4815389
Besucher seit 09/2002


Samson - Tomorrow and Yesterday
Metalspheres Info-Box

Genre

NWOBHM

Label

Angel Air

Rezensent

Dennis

Endlich mal wieder eine CD, bei der ich mich beim Auspacken so richtig gefreut habe. Samson waren einer der Vorreiter der NWOBHM und zwischen den Jahren '79 und '81 unter anderem die erste größere Station eines gewissen Bruce Bruce, der etwas später unter dem Namen Bruce Dickinson mit Iron Maiden Geschichte schreiben sollte. Als solche spielten Samson Gigs mit fast allen größeren Bands dieser Bewegung und übten einen nicht zu unterschätzenden Einfluß aus auf das was seinerzeit noch in den Kinderschuhen steckte und schon bald in einer gigantischen Welle gutklassiger und voller Energie steckender junger Metal Bands gipfeln sollte. Einen großen Anteil daran hatte zweifelsohne Namenspate Paul Samson, der mit seinem hervorragenden Gitarrenspiel sämtliche musikalischen Werke Samsons veredelte.

"Tomorrow and Yesterday" stellt nun eine Compilation dar, die man aufgrund der Tatsache, daß nicht alle Alben berücksichtigt werden konnten (so z.B. die beiden Alben mit Dickinson) und anstelle dessen einige rare bis unveröffentlichte Aufnahmen ihren Weg auf die CD gefunden haben, sicherlich nicht als Best of bezeichnen sollte, die jemandem wie mir, der lange nicht alles von Samson kennt geschweige denn hat, aber eine Menge Spaß macht. Zwar mag das Gefallen des ein oder anderen Titels wie z.B. des reinen Rock-Songs "No turning back" von den persönlichen musikalischen Präferenzen des Hörers abhängen, die meisten Lieder sind aber wirklich fein gemacht und pendeln wie das auf CD noch unveröffentlichte "Telephone" oder das an die Tygers of Pan Tang erinnernde "Driving with ZZ" zwischen NWOBHM und reinem Hardrock (z.B. das mit tollem Refrain ausgestattete "Red Skies" oder das melodische "Can't live without your Love"). Von einem Stilbruch zwischen einzelnen Stücken kann man aber sicherlich nicht sprechen, denn viele Bands der NWOBHM, man denke nur an die göttlichen Quartz, waren dem Hardrock eben noch sehr nahe, so daß hier bei Songs wie "Vice Versa" des öfteren englische Rock Größen wie Deep Purple deutlich werden. Mit "Tomorrow" findet sich in der Zusammenstellung zudem auch noch ein Track von Paul Samson's Empire, der eine recht kommerzielle Hardrock-Richtung einschlägt aber ebenfalls absolut feine Musik verkörpert. Mit insgesamt 18 Songs ist die CD randvoll bepackt und bietet somit zweifelsohne Value for Money.

Neben der Musik stimmt bei dieser Compilation aber auch die Aufmachung, denn "Tomorrow and Yesterday" kommt mit einem umfangreichen Booklet daher, das neben einer ausführlichen Bandhistory auch eine Übersicht über die Herkunft der einzelnen Songs und die an den Aufnahmen beteiligten Musiker enthält. Ein wirklich feines Erinnerungsstück also an einen hervorragenden Musiker Paul Samson, der leider viel zu früh von uns gegangen ist. Nichts desto trotz, und diese Anmerkung sei mir am Ende noch erlaubt, sollen die letzten Aufnahmen Samsons vor dessen Ableben unter der Regie von ex-Bassist und Produzent John McCoy (auch lange bei Gillan tätig) noch in diesem Jahr als neues Studioalbum erscheinen. Wir sind gespannt!


Tracklist:

1. Telephone
2. Losing my grip (live)
3. Vice Versa (live)
4. Driving with ZZ
5. Red Skies
6. Leaving Love (behind)
7. No turning back
8. Tales of the Fury
9. Tomorrow
10. Good to see you
11. Can't live without your Love
12. Look to the Future
13. Wings of Tomorrow
14. Room 109
15. It ain't fair
16. Tomorrow or Yesterday (live)
17. Mr Rock and Roll (live)
18. Brand new Day (live)



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword