Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645803
Besucher seit 09/2002


Infektus - Devastation
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Jahr

2005

Rezensent

Rosberg Lima

Tiefe Kerben hatten sich in mein Fleisch geschlagen, nachdem ich das Demo der Band Infektus in Händen hielt. Für alle die es nicht wissen, hierbei handelt es sich um eine in Timbó/SC (Brasilien) ansässige Formation, welche von dem Trio bestehend aus Boris Germer Girardi (Gesang, Bass), Fabrício Duwe (Gitarre) und Nelson Floriani (ebenfalls Gitarre) im Jahre 2003 gegründet wurde. Zuletzt stieß ein weiteres, von nun an für das Schlagzeug zuständige Mitglied namens Ruben Wuensch hinzu. Alle vier stehen für eines ? aggressiven Death Metal! "Devastation", so der Name des Demos, beginnt mit einem zweieinhalb minütigen, sehr düsteren Intro und mündet dann im Anschluss in den nächsten Song, nämlich "Burn The Church"! Jener Titel bricht mit ungeheurer Wut über den Hörer hinein und macht sowohl mit gut gespieltem Schlagzeugspiel als auch mit kraftstrotzenden, mächtigen Riffs auf sich aufmerksam. Der folgende Titel, "Possessed By Hate", ist ebenso wie sein Vorläufer als Nackenbrecher gedacht. Ab der Mitte wird das Stück dann aber etwas langsamer, interessanter und auch groovender und lädt den Hörer noch mehr zum rhythmischen abschädeln ein. Mit "Book Of Fictions" erwartet uns ein zuallererst schleppender, mit wohl ausgearbeiteten Riffs gespickter Song der schon bald in ein wahres Inferno auszubrechen vermag. Im Laufe des Stückes mutiert das Drumming zum reinsten Wahnsinn und auch die Rifffraktion kreiert eine wahre Wand aus purem Irrsinn. Nach diesem genialen Moment kehrt das Stück zurück zur Grundmelodie und wird auch in dieser Form beendet. Der Titeltrack ist zugleich auch der letzte des Demos. Gemäß der Titelbezeichnung handelt es sich hier wahrlich um eine Verwüstung. Anfänglich variieren die imposanten Riffs absolut klasse und alles folgende gleicht mehr und mehr einer Exekution.
Die optische Aufmachung der CD ist simpel, aber qualitativ dennoch gut genug. Viel besser ist aber noch die dargebotene Musik, die sich in hoher Qualität zeigt. Ich bin definitiv gespannt auf das Debütalbum!

A/C: Infektus
Rua: Aristiliano Ramos, 1051.
CEP: 89120000
Timbó/SC/Brazil
boris@infektus.com.br
http://www.infektus.com.br



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword