Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4665711
Besucher seit 09/2002


Saxon - The Eagle Has Landed Pt. 3
Metalspheres Info-Box

Genre

NWOBHM

Label

SPV / Steamhammer

Rezensent

Peter

Recht übersichtlich gestaltet sich das Angebot von Konzertmitschnitten des Urgesteins der NWBHOM, der Band, die bei mir einen chronischen und nie heilbaren Virus (auch bekannt als Heavy Metal Langzeitpatient) ausgelöst hat. SAXON! Neben den bekannten offiziellen LPs/CDs, gibt es zwei, die leider irgendwie in Vergessenheit geraten sind. Das wäre zum einen eine bei Roadrunner erschienene CD, die aus diversen Konzerten im ehemaligen Ostblock anno 1988 zusammengeschustert wurde, und dann eine bei Castle Communications 1991 veröffentlichte, über deren Absegnung seitens der Band ich so meine Zweifel habe. Aber trotzdem, auch die gehören in die Sammlung. Genauso wie dienicht so üppig vorhandenen und illegal vetriebenen Bootlegs. Die bekanntesten Veröffentlichungen dürften der bisherige zweimalige Landeanflug des Adlers sein, und nun noch ein dritter. Braucht den jemand? Sind die Klassiker der Band nicht schon zur Genüge auf den Teilen 1 und 2 vermarktet worden? Im Prinzip ja, und doch hat dieser dritte Teil durchaus eine Daseinsberechtigung. Immerhin gibt es nicht die x-te Version von "Dallas 1PM" oder "Heavy Metal Thunder" zu hören. Titel aus der zweiten Reihe, die sonst eher zu den weniger gehörten zählen können, bestimmen das Geschehen. Clever gelöst wurde die Aufteilung des Doppeldeckers. CD 1 wurde noch mit Jörg Michael aufgenommen und beinhaltet Titel von den Anfängen bis einschließlich 1984. Auf CD 2 kann der wieder zur Band zurückgekehrte Nigel Glockler hinterm Schlagzeug begrüßt werden, und musikalisch geht es weiter bis zu "Lionheart". Wer nun besser trommeln kann, soll jeder selber für sich selber beurteilen. Aufgenommen in Kiel, Fulda, dem WOA, London und diversen anderen Städten, machen Saxon das, was sie seit mehr als 25 Jahren am besten können. Das Haus rocken, ohne viel Firlefanz und trotzdem effektvoll. 32 Titel feinste Beschallung für die Ohren, kein einziger Lückenfüller - Saxon sind nach wie vor keine altersschwachen Fossile die sich irgendwie in die Neuzeit hinüber gerettet haben und nun für die ewig Gestrigen zum Tanz aufspielen. An dieser Band und der immer noch schier unbändigen Spielfreude kann sich so manche viel zu früh hochgelobte Jungspundkapelle mehr als nur ein Beispiel nehmen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword