Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4644832
Besucher seit 09/2002


Let Me Dream - Soulshine
Metalspheres Info-Box

Genre

Gothic Metal

Label

Black Bards Entertainment

Rezensent

Alf

Es ist nicht alles genial, was aus Finnland kommt und dementsprechend sollte man an Let Me Dream nicht mit Kalmah-Erwartungen herangehen. "Soulshine" ist mal wieder eines dieser Alben, das sich genau auf jener unerfreulichen Grenze zwischen "nicht schlecht" und "todlangweilig" bewegt. Geboten wird jedenfalls melodischer Gothic Metal, sehr Rifflastig und mit einem dominant dudelnden Keyboard bestückt. Sänger Tuukka hat eine beeindruckende Bandbreite, die von Kreischen, über Growlen, bis zu pathetischem Clean Gesang reicht. Gerade letzter hat aber für meinen Geschmack aber deutlich zu viel Pathos auf den Rippen

Let Me Dream greifen tief in die Kitsch-Kiste der Gothik-Metal Stilistik, vermengen das mit typisch finnischer Melodiearbeit und, so kurios es klingt, mit Cradle of Filth zu "Vempire" Zeiten: Keyboardgeklimper, bedeutungsschwer grummelnde Grabesstimme und seufzender Frauengesang, scheinbar direkt aus dem Horrorfilm gerissen. Das Gaspedal wird dabei nur sanft betätigt, und so rifft man sich hauptsächlich durch mittlere Geschwindigkeiten.

Obwohl die Burschen eine eigene Note haben und sich hörbar Mühe geben, will das ganze nicht zünden. Trotz der 17 jährigen Bandgeschichte (!!!), mehrerer Veröffentlichungen und unzähliger Demos klingen Let Me Dream noch schrecklich naiv und trotz technischen Könnens wie gerade dem Proberaum entsprungen. Da können auch Aufhorcher wie "Domain of Despair" nichts ändern, außer gelegentlichem Mitnicken will keine Begeisterung aufkommen.

Unter dem Strich bleiben zu viel Pathos, zu wenig mitreißende Melodien, ein kratzig dünner Sound und trotz gelegentlich toller Momente ein fader Nachgeschmack. Wer mit einer ordentlichen Portion Kitsch klar kommt und den kleinen Gothic-Hunger zwischendurch verspürt, darf die Patchouli-Duftkerze natürlich schon mal anschüren, alle anderen sollten "Soulshine" aber erst mal vorsichtig kosten.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword