Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4664834
Besucher seit 09/2002


Lament - Breathless
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Metal

Label

Kingdom Records

Rezensent

Peter

1999 trudelte die erste CD dieser mexikanischen, christlichen Band bei mir ein. Laut beiliegendem Info sollte das musikalische Gebräu Death Metal sein. Aber was für einer! Eingebettet in eine holprige Klanglandschaft präsentierten sich die Titel auf einem Niveau, das das jeder Anfängercombo bei weitem noch untertraf. Fast 4 Jahre später kann ich meine Hoffnung, dass diese Band irgendwie in himmlische Gefilde entschwebt ist, beerdigen. Na ja, wir Christen werden eben hin und wieder schweren Prüfungen unterzogen. Ganz clever ist es natürlich in Zeiten von Datenautobahnen, Internet und anderen schnellen Kommunikationsmöglichkeiten, nur die Adresse des Labels anzugeben. Wer schreibt denn heute noch Briefe, die wochenlang unterwegs sind? Allerdings ist dieses Manko auch nicht weiter tragisch, da es sich sowieso nicht lohnt, irgendwie den Kontakt zu der Band zu suchen. Allerdings finde ich es clever und weit vorausschauend, sich einen Bandnamen zu geben, der den allgemeinen Tenor einer CD-Kritik trifft.
So, genug der Vorworte. Mit dem Todesblei war es nichts, also wird auf traditionellen Metal gesetzt. Tja, das funktioniert auch nicht so richtig. Etwas besser als das Debüt ist diese CD schon, aber nicht viel mehr. Es gibt bekannte Songstrukturen, die andere schon vor Jahren zum besten gegeben haben, bunt durcheinandergewürfelt, damit das Plagiat nicht so offensichtlich gerät. Hier und da ein paar akustische Einschübe, auch nicht besonders originell. Der Gesang? Mexiko sucht den Superstar! Ansonsten? Von 10 Titeln kann ich maximal 3 am Stück hören und das ist eindeutig zu wenig, um in Zeiten, wo das Geld nicht mehr so locker sitzt, in diese CD zu investieren. Es soll mir immer noch ein Rätsel bleiben, dass es immer wieder Musiker gibt, die nicht in der Lage sind, die Schwachpunkte ihres musikalischen Schaffens zu erkennen. Auch gibt es wichtigere christliche Bands, deren Veröffentlichungen jedoch meistens nur auf Schallplattenbörsen zu finden sind oder bei entsprechenden Spezialisten. Haltet lieber Ausschau nach Sacred Warrior (R.I.P.), Lightmare, Mortification, Belica oder Sacrificium. Da bekommt ihr was fürs Geld. Hier regiert Bruder Stumpfsinn!

Kingdom Records
40703 MelodyCt. Clinton TWP
MI 48038


P.S.: Die CD gibt es bei http://www.stephans-buchhandlung.de



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword