Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4815461
Besucher seit 09/2002


Slave Zero - The Pain Remits
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Jahr

2006

Spielzeit

25:19

Rezensent

Alf

Jau, auch im Underground von Irland werden metallische Todesorgien gefeiert, wie Slave Zero mit ihrer dritten Eingenproduktion "The Pain Remits" zeigen. Death Metal ist eine riesige Schublade mit vielen Winkeln und es ist mehr als angenehm, dass sich Slave Zero von den überbevölkerten Ecken fern halten. Weder klingen die Iren schwedisch, noch amerikanisch, kein Göteborg-Gefiedel, kein Morbid Angel Gedonner, kein Six Feet Under Gegroove.

Obwohl Slave Zero eine eigene Schiene befahren, ist die Freude an der alten Schule ständig hörbar: Der Sänger klingt wie den Righteous Pigs entsprungen, Obituary blinzeln hin und wieder durch, Incubator, oder Divine Eve und manchmal ergeht man sich in schmutzigen Autopsy-Brems-Parts. Modern ist das ganze aber trotzdem, einfach deswegen, weil Slave Zero aus diesem Mix ein vollkommen eigenständiges Süppchen gekocht haben.

Bis auf gelegentliche Blasts wird der rote Drehzahlbereich fast nie beansprucht, das ist auch gut so, weil die Iren großen Wert auf Details legen, und ihrer Vorliebe für komplexe Songstrukturen so viel eher entsprechen können.

Zwar merkt man der Produktion den Underground-Status an, aber auch hier hätte eine Annäherung an moderne Standards das Feeling der Songs zerstört ? und schlecht ist der Sound auf keinen Fall! Für die Oberliga brauchen die Songs zwar noch Feinschliff, aber der eingeschlagene Weg ist definitiv der richtige. "The Pain Remits" ist jedenfalls ein Death Metal Happen mit markanter Note, hervorragend geeignet um den faden Geschmack von Fließbandproduktionen und Trittbrettfahrern zu verscheuchen. Eine willkommene Abwechslung also für den Underground Gourmet, der es auch mal etwas rumpliger verträgt - Appetithäppchen dürfen auf der Homepage gekostet werden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword