Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4645331
Besucher seit 09/2002


Masters Of Cassel - 15 Years in Metal (2CD)
Metalspheres Info-Box

Genre

Metal / Rock / Hardcore

Label

98 Records

Rezensent

Volker

Bei Masters of Cassel handelt es sich keineswegs um eine leicht größenwahnsinnige Band aus der nordhessischen Großstadt sondern um eine aufwendig gestaltete Compilation, welche die lokale Szene der letzten 15 Jahre umfassend beleuchtet. Ein interessantes wie ungewöhnliches Projekt, das natürlich erstrangig für das Umfeld interessant ist, aber auch Außenstehenden tiefe Einblicke gewährt. Zumal im 32seitigen Booklet alle 31 vertretenen Bands vorgestellt werden und sich dort außerdem noch weitere gut sortierte Infos finden. Eine kurze Szenehistory und weiter ein kompakter schwermetallischer Reiseführer, der alle einschlägigen Anlaufstellen der Stadt (CD-Shops, Clubs, Kneipen, Musikläden) mit kurzen Beschreibungen umfasst. Kassel scheint lebendiger zu sein, als weithin vermutet wird... Entstanden ist die Idee zu diesem Tonträger samt Beilagen übrigens im Rahmen einer ebenfalls "Masters of Cassel" benannten Veranstaltung mit Liveauftritten von neun heimischen Bands und besser als hier geschehen, hätte man sie kaum umsetzen können. Daher also mit Vorfreude auf zum musikalischen Teil:

CD 1 enthält ausschliesslich aktive Bands, wobei die derzeit bekanntesten Söhne der Stadt an den Anfang gestellt wurden. Die seit über 20 Jahren aktiven Reaper mit straightem Metal der alten Schule (als einzige Band auch auf CD 2 noch einmal vertreten), die eigenwilligen Todesmetaller My Cold Embrace und natürlich die feine Melodic Death Metal Band Burden Of Grief, die auch schon über die Landesgrenzen hinaus von sich Reden gemacht hat. Im Weiteren wird nahezu das gesamte harte Spektrum abgedeckt, mit den selben Höhen und Tiefen die man von fast jedem Sampler kennt. Mir sind dabei vor allem der proggige Power Metal von Mesmerize sowie der wuchtige Batzen aus Death Metal, Hardcore und Neo-Thrash der jungen Band Downtime aufgefallen, da strebt jemand nach Höherem! Dass ansonsten vieles kreativ und in Sachen Aufnahmequalität noch in den Kinderschuhen steckt, ist Teil des Konzepts dieser Compilation und kann daher kein Kritikpunkt sein. Der derbst versoffene Blues'n'Roll von den omniösen Monsters Of Schwinnerock hat außerdem schon wieder was Unterhaltsames.

Weiter dann in die Vergangenheit, denn alle auf CD 2 enthaltenen Bands haben mittlerweile das Zeitliche gesegnet, zumindest in der Form, in der sie hier vertreten sind. Direkt ins Auge fallen die gewiss prominentesten Kasseler Bands des harten Spektrums bis heute, die Hardcore-Bands Brightside und Ryker's. Schliesslich dürfen Letztgenannte mit Fug und Recht zu den besten und bedeutendsten Hardcore-Vertretern ganz Europas gezählt werden. Ansonsten waren mir bislang nur die Black Metaller Wald bekannt, deren Historie nur ein Album umfasst, doch auch Toxin haben sich mit einigen Veröffentlichungen zwischen 1988 und 1995 wohl seinerzeit einen Namen im Thrash-Underground gemacht. Außerdem hätte ich dem irrsinnigen Death/Grind/Doom/Jazz-Hybrid Uncut Despite noch eine etwas ausgedehntere Lebenszeit gegönnt.

Und das Beste zum Schluss: Das edle Teil wird auf der Homepage für schlanke 5 Euro verkauft. Da kann ich nur eine deutliche Empfehlung aussprechen!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword