Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4666748
Besucher seit 09/2002


Cheap Trick - Rockford
Metalspheres Info-Box

Genre

Rock

Label

SPV

Rezensent

Jonas

Cheap Trick haben schon einige Dekaden auf dem Buckel, und trotzdem meint Basser Tom Petersson zum neuen Werk, dass es das bisher beste der Band sei. Natürlich. Das neuste ist ja immer das beste, man will es schließlich verkaufen, denkt man sich da im Stillen. Doch "Rockford" kann wirkliche einiges! Man merkt Cheap Trick die Gestandenheit im Songwriting an, und so ist die Mehrzahl der Lieder von "Rockford" außerordentlich ausgereift. Man hört der Band deutliche Einflüsse von den Beatles und den Stones an. So könnte beispielsweise die starke Ballade "O Claire" von den Liverpooler Pilzköpfen stammen (und wurde produktionstechnisch wohl auch absichtlich in diese Richtung gedrängt), bei "Decaf" meint man zeitweise Mick Jagger am Mikro zu hören. Was aber das besondere an den Stücken der Band ausmacht, sind im Zusammenhang mit den Melodien geschickt angewandte Harmonieverläufe, die in vielen Fällen diesen gewissen "Zug" entwickeln. Beste Beispiele sind hierfür "This time you got it", "Give it away", "One more" sowie "Perfect stranger", die erste Singelauskopplung. Sie alle haben theoretisch das Zeug zum Klassiker! Angesichts solcher Qualität verzeiht man auch schwächere Stücke wie "If it takes a lifetime" oder "All those years". Tolle Scheibe!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword