Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4665787
Besucher seit 09/2002


Taz Taylor Band - Welcome to America
Metalspheres Info-Box

Genre

Hard Rock

Label

Escape Music

Rezensent

Jonas

Bekanntester Musiker dieser Truppe ist wohl nicht Gitarrist und Namesgeber Taz Talyor, sondern der Mann hinterm Mikro: Graham Bonnet. Dieser sang beispielweise schon für die Michael Schenker Group und Rainbow. Folglich kann man sich auch schon denken, in welche Richtung es hier stilistisch geht. Old-School Hard Rock, der direkt aus den Achtzigern zu kommen scheint und eine Menge Nostalgie aufweist. Das wird besonders dann klar, wenn Bonnet in "Radio Luxembourg" von den Zeiten singt, in denen die Bandmitglieder noch jung waren und in dem besagten, damaligen Kult-Sender die Musik hörten, "that sounded so great". Handwerklich sind die Songs alle in Ordnung, "Happy Hour" ist sogar richtig toll, und die Mehrzahl der restlichen Lieder alles andere als von schlechten Eltern. Etwas langweilig kommen eigentlich nur die zwei Instrumentals "Parisienne Walkways" und "The Reprise" rüber, denn hier fehlt logischerweise das kraftvolle Organ Bonnets. Wirklich neu ist am Album "Welcome to America" eigentlich nichts, aber das gehört für solch geartete Hard-Rock-Alben wohl einfach dazu.
Die Taz Taylor-Band bietet also insgesamt hoffnungslos altmodische aber trotzdem ? oder gerade deswegen ? höchst sympathische und kompositorisch gute Hard-Rock Klänge für den Rocker über vierzig.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword