Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4816025
Besucher seit 09/2002


Spi-Ritual - Pulse
Metalspheres Info-Box

Genre

Ethno-Metal

Label

Listen & Think Publishing

Rezensent

Lex

Es gibt sie also noch: Scheiben für die man ruhigen Gewissens eine neue Schublade öffnen kann ohne sich dabei der Lächerlichkeit preis zu geben. Der vor allem durch Darkseed bekannte Sänger Stefan Hertrich legt mit seinem Projekt Spi-Ritual mit "Pulse" eine ungewöhnliche Scheibe vor, die als einwandfreie Definition von Ethno Metal verstanden werden kann. Dass gothisch angehauchter Metal mit ruhigen, spirituellen Klänge aus orientalischen Regionen durchaus funktionieren kann, haben vor nunmehr 14 Jahren schon die Sisters of Mercy im Duett mit der israelischen Sängerin Ofra Haza bewiesen. Einige aktuellere Beispiele aus unserer Szene wären Melechech oder Orphaned Land.

Aber ich möchte "Pulse" trotzdem nicht an diesen Namen messen, ist es doch in seiner Gesamtheit ganz anders. Und (leider?) auch ziemlich schwer zu beschreiben. So finden wir bei der metallischen Komponente Gegrunze, Sprechgesang, klare männliche vocals, kraftvolle Riffs, ausdrucksstarke Soli, treibender Beat und Industrial-Elemente. In völligem Kontrast dazu stehen die verträumten, mysteriösen Melodien aus Tausend und einer Nacht, Naturklänge sowie der verführerisch-magische Frauengesang. Hier treffen musikalisch zwei Kulturen aufeinander. Doch woran in der Politik so viele sogenannte Persönlichkeit scheitern, setzt hier musikalisch eine positive Energie frei und spornt zum Denken an. "Pulse" ist eine Scheibe, bei der die offensichtlichen Gegensätze nebeneinander und miteinander im Einklang stehen. Es ist Musik, die auf verblüffende Art und Weise so homogen wirkt, als wäre es das Normalste der Welt. Zu den 45 Minuten sauber produzierten Minuten gibt es auf der CD noch ein hochklassiges Video zum Titelstück.

Wer in irgendeiner Weise aufgeschlossen gegenüber neuen, ungewöhnlichen harten Klängen ist, gerne Neues entdeckt und seinen musikalischen Geschmackshorizont erweitern will, kommt an diesem ungewöhnlichen Album kaum vorbei.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword