Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4774577
Besucher seit 09/2002


Myopia - Enter Insectmasterplan
Metalspheres Info-Box

Genre

Old School Progressive Death

Label

Selfmadegod Records

Rezensent

Johannes

Zwischen Atheist, Cynic und der ersten Sadist Scheibe, wenn man sich das Keyboard rausdenkt, liegen ungefähr Myopia. Old-School-Thrash mit technischen und progressiven Elementen. "Enter Insectmasterplan" liegt hier als Re-Release vor, weswegen ich die Aufnahme klanglich sofort als 1995 einschätzte. Wurde aber 2005 von der Band in Eigenenergie produziert. Was will man da sagen? Für Thrash-Liebhaber der Studiosounds der 90er also sicher von Interesse.
Das ist also beileibe kein schlecht gemachter Standard-Thrash, aber als innovativ kann man das, was Myopia hier abliefern, seit zehn Jahren nicht mehr bezeichnen. Alles, sogar das Coverdesign, auf dem sich zwei Hände vor rosa-blau-grünem psychedelischem Hintergrund ergreifen, wirkt schwer angestaubt. Wären Myopia eine Dekade früher gekommen, so hätten sie sich sicherlich einen Platz zwischen obengenannten Bands erobert. Aber den Letzten beißen eben die Hunde und die sind wegen der Föderalgesetzgebung in Deutschland ja nicht in jedem Bundesland verpflichtet Maulkörbe zu tragen. Ich meine die Hundebesitzer. Die Hunde selbst sind natürlich auch nicht verpflichtet Maulkörbe zu tragen. Und die Hundebesitzer auch nicht. Die sind aber dazu verpflichtet, das ihre Hunde, zumindest in manchen Bundesländern und zumindest manche Hunde, Maulkörbe tragen. Man kann also gebissen werden (wenn man Letzter ist).
Davon mal abgesehen ist Myopia ein guter Kandidat für den irreführendsten Bandnamen der Metalgeschichte. Wie ihr ganz recht vermutet, ist Myopia griechisch und die medizinische Bezeichnung für eine Krankheit. Diese Krankheit ist ...tadada ...Trommelwirbel ...Vorhang auf...Spotlight für: die Kurzsichtigkeit. Vertonte Kurzsichtigkeit? Fragt man seinen Arzt, oder Apotheker, so rät der: Die Kurzsichtigkeit kann durch Tragen von Brillen oder Kontaktlinsen mit negativen Dioptrien ausgeglichen werden.
Wer die Neunziger verpasst hat, sollte ein Ohr riskieren. Ansonsten hoffe ich, dass Selfmadegod Records bei dem bleiben, was sie schon länger mit Meisterschaft betreiben: ausgezeichnete Grindbands wie Antigama, Dead Infection oder XXX Maniac unter das prügelliebende Volk zu werfen. Aber wer weiß, was aus Myopia noch werden kann, wenn sie erst mal in dem aktuellen Jahrtausend ankommen. Können, Kreativität und Ausdauer sind jedenfalls Vorhanden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword