Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4667386
Besucher seit 09/2002


Fimbulthier - The Battle Begins
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Death/Viking Metal

Label

TrollZorn

Rezensent

Martin

Auch wenn hier von Außen aus alles so den Anschein macht, als handle es sich bei "The Battle Begins" um ein typisches Viking Metal-Album, so täuscht man sich doch ziemlich. Zwar tendiert man lyrischer Weise ohne Frage in dieses Metier, musikalisch hingegen wird einfacher Melodic Death Metal geboten, wie er durchschnittlicher kaum sein könnte. Das einzige, was die Thematik der Band etwas unterstreicht, ist der klare Gesang und das ein oder andere Himmel hoch jauchzende Riff, welche für den modernen Viking Metal ja anscheinend essenziell zu sein scheinen. Ansonsten wird wie gesagt nur melodischer Todesblei produziert. Das Einzige was an der Band wirklich recht interessant ist, ist eben einfach der Fakt, zwei solch doch recht unterschiedliche Musikstile ohne großartig sichtbare Narben zu vereinen. Zudem wird auch recht viel Abwechslung geboten, was das Album letztendlich aber leider ein wenig zusammenhangslos wirken lässt. Der einzige Titel, der mir wirklich durchgehend gefällt, wäre "With Fire And Claws", der ziemlich schleppend, stampfend und zum Teil auch höchst melodisch daherkommt. Alles andere ist in meinen Augen verzichtbare Kost, die zwar nicht schlecht, definitiv aber auch nicht wirklich empfehlenswert ist.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword