Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4716986
Besucher seit 09/2002


MZ - Nostalgic Heroes
Metalspheres Info-Box

Genre

Orchestral Metal

Label

Manitou

Rezensent

Jonas

„A masterpiece in Neoclassical Metal!“ - Schön, wenn die Promofirma so überzeugt ist von ihren Schützlingen. Ich bin es allerdings nicht. MZ hat bisher ausschließlich auf instrumentale Musik gesetzt, bei „Nostalgic Heroes“ hat die Gruppe zum ersten mal einen Sänger mit an Bord. Ob das eine so gute Idee war, ist fraglich. Zwar trifft Jean-Jacques Fanciulotti die Töne und hat sogar eine Stimme mit gewissem Wiedererkennungswert, allerdings ist seine Stimme lange nicht so variabel wie beispielsweise die eines Tobias Sammet oder gar die eines Bruce Dickinson. So klingt „Nostalgic Heroes“ trotz der neoklassischen Ausrichtung an vielen Stellen wie eine recht gewöhnliche, durchschnittliche Melodic Metal-Produktion. Wirklich gut wird das Ganze nur an Stellen, an denen die Band experimenteller vorgeht, wobei hier vor allem das Basssolo in „Polytheist“ zu nennen wäre. Auch die klassischen Elemente tragen eher noch positives bei. Obwohl auch sie nicht zwingend originell sind, in einer Zeit, in der Yngwie Malmsteen schon längst alle möglichen klassischen Tonleitern hoch und runter geschrubbt hat und Nightwish die Fusion von Metal und klassischen Momenten in meisterhafter Weise zusammengeführt haben. Klar, die Musiker von MZ haben ihr Handwerk drauf, aber wirklich mitreißende Ideen sind, wie bei vielen anderen Bands, auch mit guter Lupe nur wenige zu entdecken.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword