Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4695584
Besucher seit 09/2002


Astral Kingdom - Into the fire
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Jahr

2007

Spielzeit

16:11

Rezensent

Till

Bereits im letzten Jahr konnte mich das erste Demo dieser jungen Schweden überzeugen, und ich war sehr gespannt auf die weitere Entwicklung der Band. Nun haben wir 2007, Astral Kingdom legen ein zweites Werk vor und können mich begeistern! In jeder Hinsicht konnte sich die Truppe verbessern; die vier Songs sind noch besser und ausgefeilter, der Sänger konnte sich klar steigern, die Produktion ist absolut okay. Der schnelle Opener „Son of the stars“ rückt das Keyboard noch immer zu weit in den Vordergrund, doch ungeachtet dessen ist es ein toller Song, auch das flotte „For the damned“ und der stampfende Titelsong machen keine Gefangenen, bevor die Ballade „For eternity“ für einen stimmungsvollen Abschluß sorgt. Eins, setzen! Auch wenn die Bandmitglieder teilweise noch nicht einmal 20 sind, zeigen sie doch schon so mancher alten Truppe, wie man gute Songs schreibt und gehen mit einer spürbaren Leidenschaft an ihre Musik heran, daß es einfach nur eine wahre Freude ist. Astral Kingdom haben definitiv das Zeug zu mehr! Ein guter Vertrag wäre hier bereits angebracht, bis dahin solltet Ihr Euch auf jeden Fall dieses tolle Demo besorgen und einen Astralflug der gehobenen Klasse antreten.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword