Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4799580
Besucher seit 09/2002


Anterior - This Age of Silence
Metalspheres Info-Box

Genre

Speed / Melodic Death Metal

Label

Metal Blade

Rezensent

Dennis

Jesses, was ein Brett! Die Band, um die es sich in den nächsten drei Minuten dreht, kommt aus Wales, nennt sich Anterior und hat mit "This Age of Silence" einen echten Hammer als Debüt im Gepäck. Gegründet wurde die Band 2003, als die Bandmitglieder zum Teil noch nichtmal volljährig waren, um den großen Vorbildern - allen voran den alten Metallica - nachzustreben. Dabei ist "This Age of Silence" so gut geworden, daß man der Formation schon in dieser frühen Bandphase attestieren muß, den alteingesessenen Bands nicht nur nachzueifern, sondern ihnen mächtig einzuheizen.

Zu hören gibt es auf "This Age of Silence" einen Mix aus Old School Heavy bzw. Speed Metal und Melodic Death a la frühe In Flames, voller Power, Aggression, famoser Riffs, feiner Soli, geschickt platzierter Breaks... ihr merkt schon, die Band hat es mir mit Stücken wie "Dead Divine" oder "Days of Deliverance" wirklich angetan, auch wenn es nichts wirklich Neues auf die Lauscher gibt. Das ist aber nicht weiter schlimm, wenn es so erfrischend und voller Ideen wie hier dargeboten wird. Zu den bereits genannten Soundmerkmalen gesellt sich ein Sänger, der diese Bezeichnung wirklich verdient hat und mit aggressivem aber stets melodischem Keifgesang auch inmitten der vielen fulminanten Gitarrenleads noch Akzente zu setzen weiß. So werden auch die teils überlangen Stücke wie die beiden sechseinhalb-Minüter "The Silent Divide" und "Seraph" oder auch das donnernde "Human Hive" zu keiner Sekunde langweilig und gönnen Einem erst mit dem epischen Zwischenspiel "Stir of Echoes" eine kleine Verschnaufpause. Das ist schon ziemlich großes Kino, und wenn ich sage, daß mir das hier Gebotene weit besser gefällt als vergleichbare, erfolgreichere Bands wie Trivium, und daß es Formationen wie Anterior sind, wegen denen ich mich auch nach all den Jahren noch immer mit Neuerscheinungen beschäftige, obwohl die Metal Historie in ihren nunmehr beinahe 40 Jahren mehr grandiose Perlen zu Tage gefördert hat, als daß ein Menschenleben ausreichen würde, sich mit ihnen allen zu beschäftigen, dann reicht Euch das hoffentlich aus, um die Band bei der nächstbesten Gelegenheit selbst anzuchecken. Das Teil solltet ihr unbedingt gehört haben!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword