Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4799606
Besucher seit 09/2002


La Division Mentale - la eXtase des fous
Metalspheres Info-Box

Genre

Industrial Black Metal

Label

Blood Fire Death Productions

Rezensent

Johannes

Ha! Jetzt ist es also öffentlich und was in uns allen schwärende dumpfe Vorahnung war - nun ist es hier zu hören: In der Hölle spricht man französisch. Was wohl weniger dumpf, oder meist wohl überhaupt nicht in uns allen dämmerte: In der Hölle trägt man hässliche Kinderfaschingsmasken. Zumindest machen das CyPHeR und Mriik, welche unter dem Namen La Division Mentale diese garstig hämmernde Höllenmaschine zusammengeschraubt haben.
Jedoch, dies ist keines der völlig experimentellen Harsh Noise Alben, wie sie Stalaggh, Khlyst oder Wold abliefern, aber doch noch mit einer ganze Ecke mehr Noisecollagen befrachtet als bei Diabolicum, Aborym, Iperyt, Divizion S-187 oder Shadows Land zu finden wären. Bei den meisten Songs lassen sich noch durchaus typische Black Metal Songs in den Industrial Noise Gewändern ausmachen, in die sich diese Nieten- und Piercing-übersäte Französin kleidet. Selbiges Gewand wirkt zwar auf den ersten Blick, in der Kellerfinsternis der französischen Höllengruft, wie schwarze Gothik-Lumpen von H&M, ist jedoch viel aufwendiger, sorgsamer, einfallsreicher und vor allem bösartiger geschneidert und geschnipselt. "la eXtase des fous" macht erst dann Spaß, wenn man einsieht, das dieses Album nicht tanzbar ist und es auch gar nicht sein will. "la eXtase des fous" macht erst dann Spaß, wenn man einsieht, das dieses Album völlig krank ist!
Die zusammengetragenen und zigfach verfremdeten Sounds sind diesmal nicht direkt aus den Beispielsampels von typischen Musikbearbeitungsprogrammen entnommen worden, sondern mühselig be- und umgearbeitet, so dass sich dieser Noise deutlich von anderem Noise unterscheidet. Auch nach fast zwanzig Jahren seit dem Aufkeimen des metallischen Industrials schaffen es La Division Mentale ihren eigenen Lärm zu machen, der für den geübten Noisefetischisten hohen Widererkennungswert hat.
Der Gesang ist auch vielschichtig und verfremdet. Manchmal gesprochen, gehaucht, gekreischt und manchmal auch nur Geräusche erzeugend - so fügt er sich meist wenig hervorstechend ins gesamte Klangbild ein. Melodische Parts werden verwendet, ebben jedoch in der noisigen Ursuppe auf und ab und werden auch mal von mehreren Spuren überlagert. Gleiches gilt für die selteneren Highspeed Passagen. Insgesamt hat das ganze Album einen räudig-rauen-rostigen Klang mit vergleichsweise wenig sauber-digital-elektronisch Elementen, wodurch es sich den eben erwähnten authentischen Wiederkennungswert in der heutigen Industriallandschaft verschafft.
Leichte Abstriche muss man jedoch beim Black Metal Grundstock hinnehmen, der leider etwas zu einfach und einfallslos geraten ist. Gerade in dem diffizilen und hassdurchwirkten Technokratengewand wirkt die darin befindliche Black Metal Dame etwas schwachbrüstig. Kleider machen Leute, aber Leute machen auch Kleider. Will sagen: Die Trägerin steht hinter ihrem Kleid zurück. Zum Tanzen ist ihr Kleid wohl gar zu aufwendig, aber zum reinen Zuhören ist es innen doch manchmal etwas schlicht und einfach.
Wer also gern in französischen Höllen gutgekleidete Cyborgladys anbaggert, die sich sehr exquisit hergemacht haben und deren innere Werte recht schlichter Black Metal sind, der kann schon mal seine Annmachsprüche zusammensammeln und sich überlegen, welche Sünden man begehen muss, um in eine französische Hölle zu kommen. Doch er sei gewarnt, die Dame ist sehr eigen und für Viele sicher unerreichbar. Und wo bekommt man eigentlich hässliche Kinderfaschingsmasken her?



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword