Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4731456
Besucher seit 09/2002


Infinity - Son of Infinite
Metalspheres Info-Box

Genre

Power Metal

Label

Underground Symphony

Rezensent

Dennis

Die nächste Underground Symphony-Scheibe mit dem typischen Comic-Artwork, und diesmal geht's mit Hochgeschwindigkeit zur Sache. Dabei fällt als erstes auf, daß Infinity zum Teil richtig markante Riffs schreiben, die nicht durchgängig, aber gerade zu Beginn der einzelnen Songs immer wieder ans Tageslicht treten, so daß ein Stück wie "Live to Ride" sogar ein klein wenig ans Hammerfall-Debüt erinnert. Die Keyboards halten sich zumeist angenehm im Hintergrund oder stören wie bei "Infinity" zumindest nicht, weniger gefällt mir dagegen die extreme Fröhlichkeit, mit der die Italiener zu Werke gehen. Das hat zuweilen schon was Skylark-mäßiges, und da paßt es auch gut ins Bild, daß Eddy Antonini (persönlich!) bei "Follow your Dreams" ein Keyboard-Solo als Gastbeitrag beigesteuert hat (und die noch poppigeren Wonderland bei den Bandgrüßen zu finden sind). Einen etwas gemäßigteren Mittelteil gibt es mit dem genannten "Infinity" und der Ballade "Phoenix", die allerdings kaum Emotionen zu wecken vermag, bevor die nachfolgenden Songs wieder in Highspeed-Gefile driften. Leider überzeugen die Italiener beim Songwriting nur selten so wie beim feinen "Father of Destiny", bei dem die Gitarren einen Teil der Melodie tragen und das Potential andeuten, das Infinity zu haben scheinen. Die zwei, drei guten Songs reichen noch nicht für eine Empfehlung, solltet ihr trotzdem ein Ohr riskieren wollen, paßt auf, da die besten Songs der Scheibe am Anfang stehen. Wer Interesse hat, wendet sich vertrauensvoll an Jürgen Hegewald bei Hellion Records, bei dem ein paar Exemplare für 15,50 Euro bereit liegen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword