Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4732360
Besucher seit 09/2002


Abandoned - Thrash You!
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash Metal

Label

Dockyard1

Rezensent

Fabi

Nein, wie ist das geil!!! Die Songs haben bei der Band ohne D ja immer schon gestimmt, nur leider war der Sound auf dem letztjährigen Debut etwas - sagen wir mal – unglücklich gewählt. Was aber hier aus den Boxen bratzelt ist der perfekte Spagat zwischen Tradition und Moderne. Das gefällt der Forbidden-Kutte genauso, wie dem Trivium-Kiddie. Musikalisch hat sich nix geändert, außer dass auf die Melodylines ein wenig mehr Augenmerk gelegt wurde. Und so preschen gnadenlose Thrasher a la „Visions of Death“ immer mit dem nötigen Quäntchen Melodie aus den Speakern.
Was Abandoned so anders macht wie viele ihrer Genregenossen ist einerseits die Tatsache, dass sie sich eben nicht nach typischen Teutonenthrash anhören, sondern so verdammt nach Bay Area, dass es bestimmt niemand auffallen würde, wenn die Jungs auf einem „Thrash of the Titans“ Festival zwischen Testament, Forbidden, Death Angel, Exodus, Ulysses Siren und Lääz Rockit auftreten würden. Und noch etwas haben die Hessen mit den alten Recken gemeinsam: Trotz aller selbstgewählter stilistischen Limitierung und Querverweisen zu den genannten Heroen klingen sie zu jeder Sekunde 100 % nach Abandoned. Wer nach Granaten wie „Sands of Time“ immer noch kein Schleudertrauma hat, dem ist nicht mehr zu helfen.
Als Thrasher kommt man hier einfach nicht vorbei. Hut ab!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword