Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4681955
Besucher seit 09/2002


Malevolent Creation - Doomsday X
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Thrash

Label

Massacre Records

Rezensent

Alf

Erstaunlich thrashige Töne und ein fast melodisches Soloduell markieren den Anfang von "Doomsday X", nur um kurz darauf ein Knüppel-Feuerwerk vom Stapel zu lassen, wie man es gewohnt ist. Nicht ganz so rabiat wie auf früheren Outputs, dafür aber flüssiger markieren Malevolent Creation ihr Revier im Grenzgebiet zwischen Thrash und Death Metal. Technisch natürlich auf höchstem Level und mit fettem Thrash-Sound gesegnet gibt’s anständig Moshpit-Futter, auch wenn der aktuelle Kreischhals Kyle Simons nicht an das bitterböse Brüllorgan von Jason Blachowiz herankommt, der u.A. das geile 1995er Album "Eternal" eingebrüllt hat, aber dummerweise zu zweifelhaften politischen Ansichten neigt und gegangen wurde.

Jau, so weit der erste Eindruck, ob das Album nach mehrmaligem Hören besser zündet? Ob es noch Nuancen zu entdecken gibt? Keine Ahnung, die ständigen "Voice Overs" verleiden mir den Hörspaß und ich weigere mich stundenlange Arbeit in eine Rezension zu stecken, um kostenlose Promoarbeit für eine Plattenfirma zu leisten, mit dem Dank, dass ich mir das Album dann selbst kaufen muss.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword