Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4681082
Besucher seit 09/2002


Fallout Inside - Fallout Inside
Metalspheres Info-Box

Genre

Alternative Metal

Jahr

2007

Spielzeit

13:00

Rezensent

Christian

Nach knapp einem Jahr Bestehen schon einen musikalischen Output zu liefern, ist mutig. Entweder man hat gutes Material am Start, man will einfach mal abchecken, wo man steht oder man überschätzt sich gewaltig. Bei den Pforzheimern ist man also gespannt, welche Annahme oder Theorie bestätigt werden kann. Gut und auffällig ist die variable und durchaus auch kreative Gitarrenarbeit. Hier trifft klassisches Riffing mit metal-typischen Soli auf modern aufgepeppte Parts und klanglich feine Ideen. Diese Ideen sind breit gefächert und verschieden ausgeprägt, so dass man die Band schlecht einem Genre eindeutig zuzuordnen vermag. Das kann Stärke, aber eben auch Schwäche sein. Im Gegensatz zur erwähnten guten Gitarrenarbeit fällt meines Erachtens der Gesang leider ab. Das wirft die Band, die zwischen modernem Metal, bekanntem Alternative und hin und wieder gen Rock tendierenden Abschnitten pendelt leider zurück. Hier hätte man tatsächlich mit dem ersten Tonträger noch etwas warten sollen – es ist wie gesagt keine Schande, dass man sich erst untereinander als Band und dann auch stilistisch noch finden muss. Ideenreichtum und Talent spreche ich den Jungs keinesfalls ab – nur die Zeit sollten sie noch etwas nutzen und für sich arbeiten lassen.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword