Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4711201
Besucher seit 09/2002


By Brute Force - By Brute Force
Metalspheres Info-Box

Genre

Death Metal

Jahr

2003

Spielzeit

38:06

Rezensent

Peter

Ich mag keinen Death Metal. Vor allen Dingen nicht den, der sich anhört, als ob jemand mit einer Kiste voll Altmetall non stop vom 10. Stock in den Keller hinunterfällt und dann mit der Last des Eisens auf der Kehle um Hilfe ruft. Da kommen mir By Brute Force um einiges entgegen. Die Grundstrukturen sind eindeutig im Death Metal verankert, aber die Band ist clever genug, sich hier doch um einiges von den üblichen Klischees zu distanzieren. Mit einer Ladung Thrash als zusätzlichem Treibstoff wird auf jedem der 8 Titel eine ordentliche Breitseite aggressiver Kanonenkugeln abgeschossen. Aber auch hier wieder eine Einschränkung. By Brute Force holzen nicht den Wald im Sekundentakt ab, sondern legen immer Wert auf nachvollziehbare Songstrukturen. Gut so! Das macht die CD auch auf Dauer für mich interessant. Abgerundet wird das Vergnügen noch zusätzlich durch die sehr gute Produktion, die für zusätzlichen Druck sorgt. Alles in allem eine Band mit Wiedererkennungswert, die es verdient hätte, bekannter zu werden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword