Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4716984
Besucher seit 09/2002


Must Missa - Martyr of wrath
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash/Black Metal

Label

Nailboard Records

Rezensent

Till

Auch in Estland lodert die Old School-Flamme hell und strahlend. Must Missa sind ohrenscheinlich mit Venom, Sodom, Motörhead und vor allem Hellhammer aufgewachsen und lärmen nun genauso geil herum. Räudig, derb, dreckig und böse, so will der geneigte Fan seinen Metal und bekommt ihn hier volles Rohr. Einzelne Songs kann man kaum herausheben, alles killt richtig schön und klingt nicht im entferntesten danach, als hätten die Esten etwas neueres als "Apocalyptic raids" im Schrank. Wer gerne Bier trinkt, CDs zugunsten von Demos verachtet, seine Kutte seit 20 Jahren nicht ausgezogen hat und zwischen Desaster und Warhammer noch was anderes sammeln will, kann bei Must Missa ohne Bedenken zugreifen. Definitiv auch eine lohnende Band fürs Keep It True, Headbangers Open Air oder Thrash Till Death!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword