Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4716984
Besucher seit 09/2002


Ignitor - Road of Bones
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy Metal

Label

Cruz del Sur

Rezensent

Dennis

Vor drei Jahren sorgten Ignitor aus Texas für mächtig Wirbel im Underground. "Take to the Sky" war ein tolles, traditonelles Metal-Demo, das der Band nicht nur große Perspektiven für die Zukunft bescheinigte, sondern auch einen Auftritt als Opener beim legendären Keep it True-Festival sicherte. Nach einer Mini-CD ("Reinheitsgebot"), die auf dem genannten Festival zum ersten Mal vertickt wurde, liegt nun das Debütalbum vor, welches über Cruz del Sur erscheint und Ignitor erneut im Stile ihres Demos präsentiert. Einmal mehr fällt dabei auf, daß Sängerin Erika über eine hervorragende aggressive Stimme verfügt, die für mich einen großen Teil des Ignitor-Sounds ausmacht. Ansonsten werden die einzelnen Stücke vor allem durch markante und packende Riffs geprägt, obgleich es hier und da auch das ein oder andere zweistimmige Lead zu hören gibt und der Band das Bemühen anzumerken ist, die Melodien nicht zu vernachlässigen. Hier können Ignitor meines Erachtens aber noch zulegen, denn gerade die Refrains wirken für meinen Geschmack manchmal ein wenig zu aufgesetzt. Schade! Ansonsten machen Songs wie "March to the Guillotine" oder das Titelstück nämlich schon ordentlich Spaß, und vom Gesang und der Gitarrenarbeit her haben wir es hier ohnehin mit einer wirklich guten Band zu tun. Wer "Take to the Sky" mochte, wird ohne darüber nachzudenken auch "Road of Bones" in seine Sammlung stellen und damit keinen Fehler machen. Ich befürchte dennoch, daß dieses Debüt die Band nicht den erhofften Schritt nach vorne bringen wird, was sich aber weniger aus der Güte des Albums als vielmehr aus seinem unkommerziellen Charakter ergibt. Bleibt so oder so am Ende noch die Frage, weshalb "Reinheitsgebot" nochmal auf diesem Album auftaucht und damit im Prinzip alle die Fans bestraft werden, die sich seinerzeit die Single zugelegt haben. Sorry, aber sowas muß nicht sein!



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword