Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4715043
Besucher seit 09/2002


Lost Dreams - End of Time
Metalspheres Info-Box

Genre

Melodic Death Metal

Label

Reartone Music

Rezensent

Dennis

Und eine weitere Melodic Death-Scheibe, die mitten hinein platzt in die inzwischen völlig überlaufene Szene. Lost Dreams musizieren in der Schnittmenge von Amon Amarth, Insomnium und Graveworm, und so ist schnell klar, daß die Einen die Scheibe lieben dürften und die Anderen sie mit einem müden Lächeln quittieren werden. Ich gehöre eher zu letzteren, auch wenn mir "End of Time" ein paar Songs lang ganz gut einläuft. Allerdings dümpeln Lost Dreams irgendwie zu häufig im Midtempo umher und treten das Gaspedal nur sehr selten mal durch, wodurch sich nach einiger Zeit so etwas wie ein Ermüdungseffekt einstellt, den auch das Händchen für einfache und einprägsame Melodien nicht wettzumachen weiß. "Einfach" und "einprägsam" charakterisieren "End of Time" übrigens sehr gut, und fast kommt einem da auch noch das Attribut "kalkuliert" in den Sinn. Denn wo Amon Amarth auf ihrem letzten Album ein Feuerwerk an guten Ideen abfackeln und mit voller Wucht am Bug ihres gewaltigen Wickingerschiffs in den Krieg ziehen, können sich Lost Dreams des Eindrucks nicht erwehren, hier auf Nummer sicher gegangen zu sein. Schlecht ist das zwar nicht und ein paar gute Einfälle präsentieren Lost Dreams auch, es fehlt aber eindeutig an Abwechslung und an Spontaneität. Das zeigt sich zum Beispiel auch beim Gesang, der für meinen Geschmack arg monoton ausgefallen ist, wenngleich der gelegentliche Klargesang hier und da für ein wenig Auflockerung sorgt.

Daß Lost Dreams nichtsdestoweniger ihre Fans finden werden liegt auf der Hand. Mit "End of Time" ist die Band zwar noch ein gutes Stück vom großen Wurf entfernt, in Zukunft ist da aber sicherlich noch mehr drin. Der Sound ist zur Zeit eben angesagt, vor allem bei den jüngeren Fans, und Bands wie Lost Dreams profitieren davon.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword