Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4695885
Besucher seit 09/2002


Scornage - Sick of being Human
Metalspheres Info-Box

Genre

Thrash Metal

Label

MDD Records

Rezensent

Dennis

Wirklich ordentlich, was Scornage hier unter die Leute bringen. Die Jungs spielen Thrash, der sich in erster Linie an der alten Schule orientiert, aber weder so richtig "deutsch" noch gänzlich nach der Bay Area klingt. Eher irgendwo dazwischen, Kreator kommen mir zwar ziemlich spontan in den Sinn, aber auch Einflüsse von Testament und Konsorten sind sicherlich nicht ganz von der Hand zu weisen. An fetten Riffs wird jedenfalls nicht gespart und auch den Gitarrensoli wird ausreichend Platz eingeräumt, um sich genügend in Szene zu setzen. Bereits mit ihrem Opener "Society Kills" haben die Jungs einen sicheren Treffer gelandet und auch in der Folgezeit bollern sich Scornage schön aggressiv von einem Song zum nächsten, verflechten dabei gekonnt eine Reihe von Tempiwechseln miteinander zu nachvollziehbaren Songs und bieten darüber hinaus auch noch kurze, aggressive Refrains, die eine hörenswerte Synthese mit dem Gebell des neuen Sängers Guido Grawe bilden und sich schnell im Kopf festsetzen. Da sind dann auch kleine Durchhänger wie bei den groovigen Parts des ansonsten gelungenen "Shied away from Reality" oder dem etwas schwächeren "In our World" verzeihlich, wenn bereits im nächsten Moment wieder ein herrliches Riff ausgepackt oder ein Stück wie "Age of Scorn", "Over and Out" oder "Pain Collector" aus dem Ärmel gezogen wird, die den Jungs bereits ein beachtliches Potential bescheinigen. Ach, es ist doch immer wieder ein gutes Gefühl, wenn Bands einfach richtig schön retro nach vorne los thrashen und sich einen Dreck darum scheren, daß ihre Musik eigentlich nur noch ein Randthema in einem völlig überlaufenen Musikgenre geworden ist. Scornage jedenfalls sind ein weiteres Beispiel aus dem Underground, das beweist, daß es neben Kreator und Tankard in Deutschland durchaus auch noch andere, interessante Bands im Thrash-Sektor gibt.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword