Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4756659
Besucher seit 09/2002


P.O.R.N.Cops - Highway 2 porn
Metalspheres Info-Box

Genre

Punk'n'Roll

Jahr

2004

Spielzeit

21:43

Rezensent

Till

Ein nettes Geschoß kommt hier aus deutschen Landen auf uns zugeflogen. Die Pornobullen stehen hörbar auf die New Wave Of Scandinavian Asshole Rock und rotzen sich recht gut durch die Boxen. Sechsmal geht hier ordentlich die Post ab, im gehobenen Tempo schreddern die Riffs daher, und Sänger Philip Kurtenbach erzählt uns ominöse Stories von einem "Gang-Bang-Boogie" mit einer "Helldaughter". Leider gibt's weder im Booklet noch auf der Homepage Texte, so daß die Testosterongesteuerten leider auf ihr abendliches Lesestündchen verzichten müssen. Egal...
Philips Stimme ist mir etwas zu eindimensional und manchmal zu modern klingend, ansonsten bieten die fünf Schweinerogger aber guten Rock'n'Roll, der zwar nicht wirklich mit Originalität klotzt aber schön peppig daherkommt. Daß sie auch die sanfteren Töne beherrschen, zeigen die Herren Musikanten übrigens mit dem abschließenden "Mexic. Chickana". Sehr schön. Wenn sich bei euch öfters die Hellacopters oder Gluecifer im Player drehen, werdet ihr an dieser Truppe sicherlich Gefallen finden.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword