Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4715793
Besucher seit 09/2002


Heathen - Recovered
Metalspheres Info-Box

Genre

Heavy / Thrash Metal

Jahr

2004

Spielzeit

47:43

Rezensent

Dennis

Einen weiteren Kniefall bescheren uns Hellion Records mit dieser CD! Die Bay Area Thrasher Heathen wurden von dem norddeutschen Label zwar nicht unter Lizenz genommen haben, aber immerhin haben Hellion es sich nicht nehmen lassen, das eigenproduzierte "Recovered" zu einem ihrer Vertriebsthemen zu machen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden und Heathen haben mit dieser CD hier die Argumente sicherlich auf ihrer Seite, auch wenn es sich bei "Recovered" nicht wirklich um ein neues Studioalbum der Band handelt.

Vier Coversongs befinden sich auf der CD, von denen insbesondere "Death on two Legs" (Queen), das stark am Original gehaltene "The Holy War" (Thin Lizzy) und "Eye of the Storm" (Sweet Savage) einen blendenden Eindruck hinterlassen. Großartige Songs, die hier neu eingespielt wurden, ohne daß sich in irgendeiner Weise daran vergangen wird. Auch "Hellbound" der Tygers of Pan Tang macht zu einem gewissen Grad hin Spaß, insbesondere deshalb, weil das Stück hier eine zeitgemäße, harte Produktion verpaßt bekommen hat, die mir im Original immer ein wenig fehlt. Lediglich der Gesang ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber okay, kann man sicherlich so interpretieren, den Song.

Neben diesen vier Coverversionen gibt's mit "In Memory of..." auch eine tolle Ballade zu hören, die wie die vier Coversongs bislang nie veröffentlicht wurde, sondern lediglich für eine EP vorgesehen war, die aufgrund der Auflösung der Band Anfang der Neunziger niemals das Licht der Welt erblickte. Ein klasse Stück, das mit jedem Hördurchlauf wächst und insbesondere von der herausragenden Gesangsleistung von David White lebt, welcher zuvor Ex-Exodus-Frontman Paul Baloff auf dem Posten des Heathen-Sängers vor dem "Victims of Deception"-Album beerbt hatte und so zum zweiten Mal in die Band gekommen war.

Zu guter letzt befinden sich auf "Recovered" auch noch vier Demoaufnahmen von "Hypnotized", "Opiate of the Masses", "Timeless Cell" und "Mercy is no Virtue", welche später bekanntlich auf "Victims Of Deception" regulär über Roadrunner Records veröffentlicht wurden. Da diese CD meines Wissens nach mittlerweile jedoch vergriffen und nur noch als kostenloser Download erhältlich ist, sich die Demoaufnahmen insbesondere auch dadurch von den bekannten Versionen unterscheiden, daß sie etwas rauher und härter klingen, und weil das Demo für Nostalgiker wie mich einfach eine feine Sache ist, macht die Veröffentlichung dieser Songs durchaus Sinn. "Recovered" wird allen Heathen-Fans das Warten auf das wirkliche Comeback-Album erleichtern und bietet jüngeren Fans, die "Breaking The Silence" oder das genannte "Victions of Deception" nicht mehr kennengelernt haben, einen guten Einstieg in die Welt der Bay Area-Thrasher. Wieder mal 15,50 Euro, die ihr für Eure nächste Bestellung bei Hellion Records bereit halten solltet.



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword