Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4773971
Besucher seit 09/2002


Escalationunit Chaos Engine - The Worlds last Days
Metalspheres Info-Box

Genre

Neo Thrash

Jahr

2004

Spielzeit

25:05

Rezensent

Volker

Escalationunit Chaos Engine: So ein Name muss Programm sein, und so wird hier vermutlich auch niemand seichten AOR oder Happy Power Metal erwarten. EUCE (in diesem Falle verwende ich gerne mal die Abkürzung...) bezeichnen ihren eigenen Sound als "schweren Maschinencore", worunter ich mir jetzt am ehesten eine Mixtur aus Industrial und Hardcore vorgestellt hätte. Ein wenig Industrial ist auch mit von der Partie, massiv geprägt ist "The Worlds last Days" allerdings von modernem Thrash Metal. So klingen die Songs wie eine rohe Variante von Machine Head oder Sepultura zu "Roots"-Zeiten und auch Nu Metal Chaoten wie Slipknot spingen mal über die Bildfläche.
Die Band aus Mittelhessen geht dabei sehr wuchtig und percussion-orientiert vor, was die Sache einerseits interessant macht, aber die Songs oft auch in schwer nachvollziehbare Hektik abdriften lässt. Da helfen dann der satte Groove und das ordentliche Geschrei von Henric Steuernagel und Sebastian Lauermann wenig, wenn im Endeffekt nicht zu erkennen ist, wo es mit dem Song überhaupt hingehen soll. Gut gelungen ist dagegen "Planet Wars", welches nach einem Einstieg in Deftones-Manier zwar schon schwerstens nach den Maschinenköppen um Rob Flynn klingt, aber ordentlich nach vorne abgeht und definitiv über Moshpit-Qualitäten verfügt. Dieser mir vorliegende und 5 Stücke umfassende Auszug enthält im übrigen lediglich einen Einblick in das aktuelle Schaffen von EUCE, auf der Vollversion der CD sind zusätzlich noch ältere Stücke der Band enthalten. Ganz akzeptabel ist der Sound, an dem man angesichts einer im Keller des Sängers selbst produzierten Demo nicht viel aussetzen kann. Klingt vielleicht alles ein wenig stumpf, aber das dürfte der Intention von EUCE nicht wesentlich widersprechen.
"The Worlds Last Days" könnt ihr bei der Band für 5 Euro + Porto erwerben, für die "decimated version" mit 5 Songs sind lediglich die Portokosten fällig. Und ob die Band live tatsächlich den Titel "Eskalationseinheit" verdient hat, probiert ihr am besten bei Gelegenheit mal selbst aus.

Chaos Productions
Hessenring 16
61200 Wölfersheim
http://www.escalationunit.com



   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword