Home
Vorwort
News
Eure Ankündigungen
Interviews
CD-Reviews
Live-Reviews
Metal and More
Locations
RIP
LinksSuche
Kontakt
Impressum
Über uns
Metalspheres präsentiert


4812047
Besucher seit 09/2002


Ende der Achtziger Jahre sorgten Thunder mit ihrem Debüt "Backstreet Symphony" für relativ viel Aufsehen, besonders in ihrer Heimat in England, nach einem weiteren erfolgreichen Album gingen die Verkaufzahlen jedoch langsam bergab. 1999 löste sich die Band auf, fand sich aber wenige Jahre später wieder zusammen. So erschien 2003 das Album "Shooting at the sun", das musikalisch wieder eindeutig auf die früheren Alben Thunders verweist. Andere musikalische Seiten als der von Thunder praktizierte Rock und Hard Rock lebt Bandleader und Songschreiber Luke Morley zusammen mit Daniel Bowes, dem Sänger Thunders, mittlerweile auch unter dem Namen "Bowes&Morley" aus, worunter die beiden auch gerade ihr zweites Album, "Mo's Barbeque" veröffentlicht haben.


Luke, was waren die Gründe für die zwischenzeitliche Auflösung Thunders? Das kam irgendwie ein bisschen plötzlich, oder?

Luke: Ich denke wir mussten alle etwas Abstand von Thunder gewinnen. 13 Jahre ohne Pause sind eine lange Zeit.

Etwas überraschend habt ihr Euch nur zwei Jahre später schon wieder zusammengefunden. Was gab den Ausschlag dafür?

Luke: 2002 wurde uns angeboten, an der Alice Cooper "Monsters Of Rock"-Tour teilzunehmen, also haben wir uns getroffen und darüber gesprochen. Wir entschieden uns dafür, bei der Tour mitzumachen, obwohl wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht beabsichtigten ein Album aufzunehmen. Das kam erst später.

Seid ihr auf "Shooting at the sun" absichtlich mehr "back to the roots" gegangen als auf den vorigen Alben, oder hat sich das von selbst ergeben?

Luke: Ich denke, das kam daher, dass ich vier Jahre lang keine Thundersongs geschrieben habe und deswegen alles sehr spontan passierte.

Wer ist eigentlich der "Loser", der auf dem wohl stärksten Song von "Shooting at the sun" besungen wird?

Luke: Ich glaube dieser "Loser" befindet sich in uns allen. Wir alle haben Momente, in denen wir nicht an uns glauben.

Haben die Bildteile auf dem Cover von "Shooting at the sun" konkret mit euch zu tun oder wurden diese eher aufgrund ihrer Optik ausgesucht?

Luke: Wir fanden einfach, dass sie gut aussehen und sich das ganze gut anfühlt. Ich habe keine Ahnung wieso!!!


Das Cover von Shooting at the Sun

Entspricht der Text von "An Englishman on holiday" ("We never look for trouble at the start, but it always comes our way") von der CD "Backstreet Symphony" der Wahrheit?

Luke: Nein, zumindest bezieht er sich nicht auf eine konkrete Sache. Es ist eher eine Beobachtung. Leute, die sich prügeln beschuldigen immer jemand anderen für ihre eigenen gewalttätigen Tendenzen.

"Bowes&Morley" hat ja eine etwas andere und experimentellere Ausrichtung als Thunder. Liegen die Gründe dafür, dass es "Bowes&Morley"gibt, eher darin begründet, dass ihr auch mit anderen Sounds (z.B. Funk) rumexperimentieren wollt, oder eher darin, dass sich Euer Musikgeschmack auch verändert hat im Laufe der Jahre?

Luke: "Bowes&Morley" erlaubt es uns, uns Bereichen unseres musikalischen Geschmacks hinzugeben, die für Thunder nicht unbedingt angebracht wären. Wir sind genauso mit Rock aufgewachsen, wie mit allen anderen Arten von Musik auch und es ist schön, wenn man die Möglichkeit hat, diese Wurzeln anzuerkennen.

Welche Bands hörst Du so privat?

Luke: Ich versuche so viel Musik zu hören wie möglich, aber meine Favoriten sind - in keiner bestimmten Reihenfolge - Die Beatles, The Who, Led Zeppelin, Steely Dan, Tamla Motown, die Beach Boys, die Doobie Brothers, etc...

Beabsichtigt ihr denn, "Bowes&Morley" auch langfristig weiterzuführen?

Luke: Solange es uns Spaß macht, und die Leute es kaufen machen wir sicherlich weiter! Mit Thunder verkaufen wir zwar mehr Alben, aber mit "Bowes&Morley" stehen wir noch am Anfang unserer Karriere. Beide Bands haben eine hohe Bedeutung für mich, "Bowes&Morley" ist halt etwas vollkommen anderes. Ich liebe es, beides zu machen.


Bowes & Morley

Ist es für euch auch aufgrund eures Einkommens wichtig noch einige erfolgreiche Alben zu veröffentlichen, oder könntet ihr mit eurem bisherigen Verdienst bis an euer Lebensende gut leben?

Luke: Wir beabsichtigen noch nicht, in Rente zu gehen, lass es mich so ausdrücken.

Wo hattet ihr denn bisher eure größten Erfolge? In England? In Japan? Oder ganz woanders?

Luke: In England.

Mit welchen Musikern würdet ihr gerne mal zusammenarbeiten?

Luke: Das wären zu viele um sie hier alle aufzuzählen. Aber seht euch einfach die Antwort auf die Frage an, welche Bands ich höre, dann habt ihr schon mal eine ungefähre Vorstellung...

Auf eurer Homepage beantwortet ihr ja fast täglich Fragen der Fans. Wie funktioniert das konkret? Habt ihr täglich Kontakt mit dem Webmaster von www.thunderonline.com?

Luke: Ja. Er schickt uns die Fragen direkt weiter und wir beantworten diese, sofern das irgendwie möglich ist.

In Basel bei eurem Konzert mit Deep Purple hatten die Zuschauer Sitzplätze, was der Stimmung ja nicht unbedingt zuträglich ist. Ist es euch lieber wenn die Zuschauer stehen, oder ist euch das egal?

Luke: Ein stehendes Publikum ist immer besser, denn die Leute neigen dann eher dazu, sich mitreißen zu lassen, aber es macht uns nicht wirklich etwas aus, solange es ihnen Spaß macht. Unser Publikum ist auch ähnlich wie das von Deep Purple, vielleicht etwas jünger.

Welche witzige Story kannst Du uns von der Tour mit Deep Purple oder der Tour mit Alice Cooper vor 2 Jahren erzählen?

Luke: Sonderlich viele Gelegenheiten, uns mit Alice Cooper zu unterhalten, hatten wir leider nicht. Als wir uns dann wirklich mal unterhalten konnten, redeten wir überhaupt nicht über Musik, sondern sprachen fast die ganze Zeit über Golf. Alice ist ein sehr guter Spieler.

Wo wir gerade beim Thema sind, stimmt es, dass ihr die Quireboys zu dieser Tour mit Alice Cooper eingeladen habt? Welches Verhältnis habt ihr zu den Jungs?

Luke: Ja, das stimmt. Sie sind gute Freunde von uns und sind es auch schon viele Jahre vor der Tour gewesen.

Kannst Du uns etwas über Jason Bonham erzählen?

Luke: Wir kennen Jason ebenfalls seit vielen Jahren, und er hat sich zu einem sehr netten Kerl und einem höllisch guten Drummer entwickelt. Sein Vater würde stolz auf ihn sein.

Die englische Rock-Szene hat Euch sicherlich beeinflusst, als Thunder damals gegründet wurden, aber wie schaut's eigentlich mit Amerika aus? Thunder haben mich z.B. aufgrund des Blues-Einschlags schon immer ein klein wenig an Great White erinnert.

Luke: Ich bin kein Fan von Great White. Der britische Rock war der größte Einfluss mit Ausnahme von Van Halen, die ich sehr gerne mochte.

Von Great Whites tragischem Unglück im letzten Jahr habt ihr sicherlich gehört. Hat es für Euch irgendetwas verändert?

Luke: Ich denke, das war eine entsetzliche Sache, aber es hat keine Auswirkungen darauf, wie ich lebe oder was ich tue. Ich glaube nicht, dass das richtig wäre. Unfälle sind manchmal schrecklich, aber wir anderen müssen weiterleben.


Thunder

Was sind eure Pläne für die Zukunft, auch im Bezug auf Auftritte in Deutschland?

Luke: Ich schreibe derzeit am nächsten Thunder-Album, und ich hoffe wir werden im Mai mit den Aufnahmen beginnen. Im Anschluß daran werden wir mit Thunder mit größter Wahrscheinlichkeit auch in Deutschland touren, also eventuell in diesem Jahr noch. Schaut einfach ab und zu auf unsere Website, da findet ihr die aktuellen Tourdaten.
Mit "Bowes&Morley" hingegen existieren momentan keine Pläne in Deutschland auf Tour zu gehen.

Die letzten Worte an die deutschen Fans bitte!

Luke: Wir hoffen, euch gefällt die neue "Bowes&Morley"-Scheibe "Mo's Barbeque", und wir freuen uns schon darauf, bald in Deutschland zu spielen. Passt auf euch auf, und wenn ihr nach Hause fahrt, versichert euch, dass ihr ein Auto habt!!!


Vorbereitung, Durchführung & Bearbeitung: Jonas und Dennis



zurück

   
  Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
     
 
Firesign
Persecution Guaranteed
Gods of Emptiness
Consumption is Freedom?
Solid Ground
Can't stop now
A Dead Lament
Ravens Feast (Promo)
Horn
Naturkraft
SorgSvart
Vikingtid Og AnArki
Oblivio
Dreams are distant Memories
Lastdayhere
From Pieces created
7for4
Diffusion
Light Pupil Dilate
Snake Wine
 
 
Dwelling
Slough Feg
Elisa C. Martin
Astral Kingdom
Doomsword